Also wenn ich Beiträge wie den von ronmartin lese, wird mir Angst und Bange.
Wie kann man so einen Quatsch schreiben?
Haben Sie mal gelesen, wer dieser Arzt ist? Ich denke schon, dass der Ahnung Hautkrebs hat.
Im Übrigen ist Sonne zwar notwendig, aber normale Kleidung und ein schattiges Plätzchen im Sommer sind dafür absolut ausreichend.
Es muss sich auch niemand im Sommer im Keller verstecken. Wenn man seine Haut mit normaler Sommerkleidung bedeckt und vor allem bei lang anhaltender Bewegungslosigkeit (Lesen) einen Schattenplatz oder eben Sonnencreme aufträgt, kann man die Sonne auch im Sommer gefahrlos geniesen.
Unsere Vorfahren in der Steppe haben übrigens die Sonne auch gemieden, wenn möglich. Auch heute noch werden sie bemerken, dass Steppenbewohner wie Löwen sich stets ein schattiges Plätzchen suchen. Auch Kinder machen das ganz selbstverständlich. Sie werden kein 4-Jähriges Kind finden, dass sich im Sommer freiwillig in die pralle Sonne legt. Natürliche Schutzfunktion durch Verhaltensanpassung. Nur wir doefen Erwachsenen legen uns fast nackig stundenlang unter die Sonne, die ein gigantischer Fusionreaktor ist und eine heftige Dosis Strahlung auf unsere Haut losläst.
Die Sonne ist der Motor allen Lebens auf der Erde, das ist richtig. Ohne sie wäre hier alles tot. Aber dennoch ist sie nicht unser Freund, wenn sie im Sommer hoch am Firmament steht.